Vernetzung

Innenstädte mit Zukunft

Innenstädte leben von Vielfalt: Handel, Gastronomie, Bildung und Kultur machen unsere Stadtzentren lebendig und lebenswert. All diese Segmente wurden durch die Pandemie jedoch in besonderem Maße in Mitleidenschaft gezogen. Um ihnen wieder neuen Aufschwung zu geben und sie nachhaltig zu stärken hat sich nun eine Allianz gegründet. Unser Mitglieds-Landesverband, die LAG Soziokultur Thüringen, ist Mitbegründer […]

Die Wüste lebt! beim Forum Seniorenarbeit

Im Rahmen der Frühjahrsakademie des Forums Seniorenarbeit bot das von UTOPOLIS geförderte Projekt Die Wüste lebt! der Färberei Wuppertal einen gemeinsamen Workshop mit dem Kompetenzzentrum kubia an. Die Plattform kubia stärkt kulturelle Bildung im Alter und Inklusion in Nordrhein-Westfalen. Sie bietet Programme für inklusive Kulturarbeit, Kulturgeagogik, fördert den Generationendialog und die Kulturteilhabe älterer Migrantinnen und […]

Billstedt United – Netzwerktreffen in Hamburg

Mitte Februar 2020 trafen sich die Netzwerkmanager*innen aller im Rahmen von „UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier“ geförderten Soziokulturellen Zentren im Kultur Palast Hamburg im Stadtteil Billstedt. Neben dem Kennenlernen des Hamburger Modellprojekts „Billstedt United“, das einen Input des Quartiersmanagements, einen geführten Spaziergang durchs Quartier sowie den Besuch einer Generalprobe der „Revue der Kulturen“ des Kultur […]

Die Brunnenpassage Wien – neue kollektive Räume für ein heterogenes Publikum

Die migrationsbedingte Vielfalt in den europäischen Städten ist eine Realität, jedoch ist diese im Kultursektor in den meisten Städten bis dato noch nicht anerkannt. Künstlerische Produktionen, die bisher zumeist unter “Interkulturalität” zusammengefasst sind und sich oftmals mit Themen rund um Sprache, Identität oder Migration befassen, werden bisher nicht als Teil des regulären Kulturbetriebs wahrgenommen, sondern […]

Eingefahrene Wege verlassen

„Man muss eingefahrene Wege verlassen“   Apostolos Tsalastras (SPD), Kulturdezernent und Stadtkämmerer von Oberhausen, hat gute Erfahrungen mit Vernetzung im Quartier gemacht.   Interview: Adrienne Braun   Herr Tsalastras, wie sieht aus Ihrer Sicht die ideale Kooperation in einem Stadtteil aus? Die ideale Kooperation wäre, wenn sich die Akteure nicht nur kennen, sondern regelmäßig treffen, […]

Digitale Nachbarschaftsplattform nebenan.de

nebenan.de ist mit derzeit 1,3 Millionen aktiven Nutzer*innen (Stand Oktober 2019) Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbar*innen. Als digitales Werkzeug fördert nebenan.de den unkomplizierten Austausch in der Nachbarschaft und leistet damit einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt. Ziel ist es, Nachbarschaften in lebenswerte Orte zu verwandeln, an denen wir uns zu Hause fühlen.   […]

Szenarien einer Zusammenarbeit: Soziokultur und Sozialwissenschaften

Zwei – im wahrsten Sinne des Wortes ‚spannende’ – Themen stehen hier im Mittelpunkt: zum einen ‚die Kunst’ und ‚die Sozialwissenschaften’, zum anderen ‚die Kunst/Soziokultur’ und ‚die Soziale Arbeit’. Um Möglichkeiten der Kooperation, d.h. eines gewollten ‚Miteinanders’ auszuleuchten, ist es sinnvoll zu schauen, was die unterschiedlichen Handlungsfelder grundsätzlich verbindet und was sie trennt. Fangen wir […]

Beteiligungsverfahren über E-Partizipation

Seit Anfang 2018 wird der größte städtische Kulturladen Nürnbergs, das Gemeinschaftshaus Langwasser, saniert. Während der Schließzeit hat sich die Einrichtung die Aufgabe gestellt, ihr Konzept und Programm zu überarbeiten. Neben der internen inhaltlichen Weiterentwicklung wurde mithilfe des groß angelegten Beteiligungsprojekts „Gemeinschaftshaus.Neu.Machen“ die Stadtteilbevölkerung in die Erneuerung einbezogen. Ziel ist es, die Bürger*innen zu ermutigen, das […]

Commoning in der Soziokultur am Beispiel CoCulturWiki

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Bayern veranstaltet 2019/2020 eine Workshopreihe rund um Commoning in der Soziokultur. Die Ergebnisse sind auch für andere Bundesländer interessant und laden zum Nachmachen ein. Soziokultur hat viele Gesichter. Mal zeigt sich die Kultur für alle in baufälligen Häusern, mal in neu erbauten Bürgerzentren. Aber in jedem Fall ist sie bunt, offen und […]

Neue Verbindungen schaffen: Zusammenarbeit von gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen

Dieser Beitrag ist eine von André Koch-Engelmann gekürzte Version eines längeren Artikels, der von Dr. Reinhard Lang und Ellen Sturm vom UPJ Netzwerk verfasst wurde.   Die gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart können nicht mehr mit den einseitigen Rezepten der Vergangenheit gemeistert werden. Wir brauchen neue, grenzüberschreitende Wege des gesellschaftlichen Engagements im freiwilligen Zusammenspiel von Unternehmen, […]