Expertise

Unter der Rubrik „Expertise“ stellen wir Kontakt zu Menschen her, die in unterschiedlichster Form rund um das Thema „Kulturelle Stadtteilarbeit“ aktiv sind, veröffentlicht haben, beraten können bzw. Kompetenzen vermitteln können, die dafür hilfreich sind.

 

Schaut dazu natürlich auch bei den Projektakteuren vor Ort an den einzelnen Standorten!

 

 

VIOLET AZIMI

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Violet Azimi Coachin und Medienpädagogin. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 6: Erklärfilme produzieren.
Nach einer Karriere in der TV-Produktion hat Violet Azimi viele Jahre als Dozentin für Marketing an Berliner Schulen gearbeitet. Sie ist außerdem Grafikdesignerin und Wirtschaftswissenschaftlerin

ALEXANDER BIESS

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Alexander Bieß leitet an Tag 1 das LAB 1: DIVER [CITY] – Urbane Transformation.
Er ist Diplom-Kybernetiker, Schreiner-Geselle und Geschäftsführer von DIVERCITY. DIVER[C]ITY ist eine Plattform zur urbanen Transformation und Dachmarke verschiedener ArtLabs. ArtLabs sind die Säulen der Dachmarke und verbinden Reallabore mit Kunst & Design, Wissenschaft & Technik. Mit DIVERCITY möchte Alexander Bieß mit seinem Team ein Bewusstsein für urbane Räume schaffen, mit den verschiedenen Objekten unkommerzielle Freiräume erschließen und Wissen auf unterschiedliche Weise sichtbar und zugänglich machen – eine Art Science Center im öffentlichen Raum. Unter dem Motto “Performing Citizenship” möchten er und sein Team sich als Bürger*in emanzipieren, Stadtraum aktiv mit zu gestalten und einen Beitrag zur Partizipation für die Veränderung von Räumen aller Bürger*innen leisten.
Ein aktuelles Projekt des ArtLabs URBAN GREEN ist Green Pioneers: ein Reallabor mit Fokus auf urbaner Begrünung als Verbindung von Graffiti und vertikaler Begrünung. Es sind 150qm zu gestaltende Fläche an einem Haus an drei unterschiedlichen Wänden mit Süd-, West- und Ost-Ausrichtung, zwei Vegetations- und sechs Bewässerungszonen. Experiementiert wird mit Pflanzen aus Trockengebieten und Moorlandschaften in einem speziellem Substrat. Das System wird über verschiedene Sensoren beobachtet, ausgewertet und das Biotop über eine IoT (Intternet of Things)-Lösung geregelt. Weitere ArtLabs sind “Digital Color” oder “Organic Brutalism” – aber dazu mehr im Workshop…

Adrienne Braun © Frank P. Kistner

ADRIENNE BRAUN

Kulturjournalistin und Kolumnistin mehr erfahren >>> schließen <<<<

Adrienne Braun ist Kulturjournalistin und hat Germanistik, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften an der Universität Stuttgart studiert. Danach war sie Regieassistentin an der Staatsoper Stuttgart, anschließend Volontärin und politische Redakteurin bei der Stuttgarter Zeitung. Seit 1996 ist sie als freie Kulturjournalistin und Kolumnistin tätig und schreibt unter anderem für die Stuttgarter Zeitung, Süddeutsche Zeitung und Die Deutsche Bühne und ist Korrespondentin des Kunstmagazins ART. Adrienne Braun hat mehrere Bücher veröffentlicht, über Stuttgart, Künstlerbeziehungen und ungewöhnliche Frauen aus Baden-Württemberg. Sie moderiert regelmäßig Kulturveranstaltungen und Podiumsgespräche, so auch unterschiedlichste Veranstaltungen der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren, ist aber auch auf der Bühne unterwegs mit Lesungen und verschiedenen Kolumnenprogrammen.

DAVIDE BROCCHI

Diplom-Sozialwissenschaftler mehr erfahren >>> schließen <<<<

Davide Brocchi studierte Sozialwissenschaften, Politik, Psychologie und Philosophie. Er ist als Diplom-Sozialwissenschaftler freiberuflich tätig. Seine Schwerpunkte in Theorie und Praxis sind die soziale und die kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit, die Bildung unkonventioneller Bündnisse sowie die sozial-ökologische Transformation als partizipativer Prozess im Lokalen. Er initiiert unter anderem den jährlich stattfindenden “Tag des guten Lebens” und ist Co-Sprecher von „Gutes Leben Berlin – Bündnis der Kieze“. Zu seinen Publikationen gehören „Urbane Transformation. Zum guten Leben in der eigenen Stadt“ (2017) sowie „Große Transformation im Quartier. Wie aus gelebter Demokratie Nachhaltigkeit wird“ (2019).

 

EVA BUSCH

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Eva Busch ist freie Kuratorin und Kulturarbeiterin aus Bochum. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 7: Gemeinsame Projektentwicklung.
Eva Busch interessiert sich in ihren Projekten für machtkritische Erinnerungsarbeit, Differenz und Möglichkeiten des Gemeinsamen. Sie ist mit ihrer Praxis vor allem im atelier automatique (Bochum) verortet. Hier realisierte sie in den vergangenen Jahren in verschiedenen Konstallationen zahlreiche Projekte, darunter Begegnungsräume, Archivausstellungen, Vortragsreihen, Schaufensterausstellungen, und Nachbarschaftsgespräche. Darüber hinaus ist sie als Teil des Vorstands in die alltägliche Organisation eingebunden.

ULRICH DEINET

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Ulrich Deinet, Dipl.-Pädagoge, Dr. rer. soc., hatte von 2006 bis 2021 eine Professur für Didaktik und methodisches Handeln/Verwaltung und Organisation an der FH Düsseldorf. Am Tag 1 leitet er das LAB 3: Chancen und Grenzen digitaler Formate im Quartier am Beispiel der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.
Vor seiner langjährigen Hochschullaufbahn war er u.a. Referent in der Fachberatung Jugendarbeit im Landesjugendamt beim Landschaftsverband Westfalen Lippe in Münster und Jugendreferent beim Jugendreferat des Kirchenkreisverbandes Düsseldorf. Er ist Co-Leiter der Forschungsstelle für sozialraumorientierte Praxisforschung und -entwicklung (FSPE) sowie Begründer und Mitherausgeber des Online-Journals „Sozialraum.de“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Kooperation von Jugendhilfe und Schule, Sozialräumliche Jugendarbeit, Sozialraumorientierung sowie Konzept- und Qualitätsentwicklung.

FRANZISKA DUSCH

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Franziska Dusch hat Cultural Engineering und Angewandte Medien- und Kulturwissenschaften studiert und arbeitet seit über 15 Jahren im Bereich Kultur und Bildung. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 5: Digitales Storytelling.
Als selbstständige Beraterin, Trainerin und Moderatorin entwickelt sie Formate in denen Menschen sich begegnen und voneinander lernen, sowohl offline als auch online. Sie schätzt die intensive Arbeit mit Kleingruppen, aber auch die Dynamik großer Gruppen. Die Themen Zukunftsforschung, Storytelling und kreative Interventionen im öffentlichen Raum liegen ihr besonders am Herzen. #reclaimthestreets!

KRISTIN EHLERT

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Kirstin Ehlert ist studierte Sozialpädagogin und integrierte bereits im Studium Medien und Theater in ihre Arbeit. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 6: Youtube.
Der aktuelle Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Medienpädagogik. Seit 4 Jahren unterrichtet sie neben ihrer freiberuflichen Arbeit als Medienpädagogin das Fach Medien an einer Grundschule in Potsdam.