Das Traktor-Häuschen unseres Weimarer Projekts Studio Mosaik ist im Quartier mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund – nur leider eben doch nicht so bunt. Das sollte sich nun ändern! In Kooperation mit dem Künstler und Illustrator Pablo Ientile konnten Kinder aus dem Stadtteil nun kreativ werden und dem Anhänger der Mobilen Bildungswerkstatt einen neuen Look verpassen.

Während der Aktion wurde den Kindern spielerisch Grundwissen in Zeichnen, Comic und Mural Painting vermittelt und Lust auf Kreativität und Partizipation gemacht. Gemeinsam entwickelten sie Formen und Muster und griffen schließlich zu Pinsel und Spraydose. Das junge Kreativteam war nicht zu stoppen und kann nun die Mobile Bildungswerkstatt mit neuer Sichtbarkeit durch das Stadtviertel tuckern lassen!

Unser Weimarer Projekt Studio Mosaik war zum diesjährigen Motto „Im Westen viel Neues“ beim Tag der Städtebauförderung mit von der Partie. Denn mit seiner kulturellen Arbeit im Quartier leistet der Modellstandort seinen eigenen Beitrag zur städtebaulichen Entwicklung und setzt sich für eine Zukunft voll Kunst und Kultur im Weimarer Westen ein.

Und so hat das Studio Mosaik-Team die Mobile Werkstatt vollgepackt und Holzspiele und Bau-Werkzeug auf den Platz am Bürgerzentrum gebracht. Denn wie immer sollte es bei ihnen nicht nur um Spiel und Spaß gehen, sondern auch die Freude am Bauen vermittelt werden. Gemeinsam mit Besucher*innen jeden Alters wurde schließlich eine neue Lümmelbank für den Stadtteil gebaut, und dabei wurden Interessierte zu Akteur*innen. Ein weiteres, besonderes Highlight war der Illumat, eine interaktive Zeichenmaschine. Alle Stadt(teil)bewohner*innen konnten Wünsche für die Entwicklung ihrer Stadt auf einen Zettel notieren und in den Illumaten einwerfen. Dieser zauberte daraus jeweils eine ganz persönliche Zeichnung – die Erinnerung an einen gelungen Tag der Städtebauförderung!

Mit selbstgebastelten Plakaten, Bildern und Texten haben in Weimar Kinder und Jugendliche ihre Gedanken und Gefühle zum Krieg in der Ukraine zum Ausdruck gebracht. Initiiert von unserem Projekt Studio Mosaik des Gaswerk Weimar e.V. und in Kooperation mit lokalen Initiativen und Vereinen kamen rund 1.000 Kinder und Eltern zusammen, um gemeinsam über den Krieg zu sprechen, Plakate zu basteln, den Gaswerk-Traktor zu bekleben und anschließend für Frieden und Solidarität zu demonstrieren. Der Kinderdemonstrationszug lief durch die Straßen im Quartier und hielt schließlich am zentral gelegenen Theaterplatz zu einer Kundgebung.
Sprecher*innen wie Demonstrierende machten deutlich, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche in den Austausch über ernste Themen mit einzubeziehen und ihren Sorgen und Gedanken ein Sprachrohr zu verleihen.

Unser Weimarer Projekt hat mit dieser Aktion wieder einmal bewiesen, dass man mit Kindern vieles auf die Beine stellen kann und den jüngsten unserer Gesellschaft ein wertvolles Podium geboten.

Traktor, Live-Musik, verkleidete Menschen, Masken – Mummenschanz! Im Sommer startete unser Weimarer Projekt Studio Mosaik die Aktion „wir bauen ein Segelboot!“, anlässlich des Geburtstagsjubiläums des Künstlers und Segelbootliebhabers Lyonel Feininger.

Mit einem Mummenschanz feierte der Bezirk im Anschluss nicht nur Feiningers Geburtstag, sondern auch die großen und kleinen Segelbootbauer*innen, sich selbst und die Nachbarschaft! Das Quartiersfest mit Musik, Kostümierungen, Spielen und Aktionen brachte die Anwohner*innen zusammen zu einem gemeinsamen Ausflug ins Grüne.
Die schöne Stimmung dieses Tages wurde in einem Film festgehalten, den ihr euch hier anschauen könnt.

Wer mit Weimar-West bisher nur Plattensiedlung verbunden hat, kann sich nun eines Besseren belehren lassen.

Unser Weimarer Projekt Studio Mosaik hat in Kooperation mit dem Quartiersmanagement einen Spaziergang durch das Quartier gemacht, und dabei Menschen getroffen, die von ihrem Leben im Stadtteil erzählen. Entstanden ist ein schöner Film über Lebensqualität, von der viele nichts ahnen, über geheime Orte und die Historie des Quartiers. Die Anwohner*innen erzählen wie es sie nach Weimar-West verschlagen hat, wieso sie hier – manchmal trotz anfänglicher Bedenken – sehr gerne leben, aber auch, welche Wünsche und Visionen sie für das Quartier und die Nachbarschaft haben.

Wer erfahren will, wie lebenswert Weimar-West sein kann, hat die Möglichkeit sich den Film hier anzusehen

Was verbindet ihr mit Weimar –  Goethe, Schiller, Liszt? Oder Yilmaz und Großmann? Moment…. Canan Yilmaz und HP Großmann leiten das soziokulturelle Zentrum Gaswerk e.V. und damit einhergehend unser Projekt Studio Mosaik – Viele kleine Menschen bewegen Großes in Weimar West. Sie prägen mit ihrer Arbeit die Soziokultur der Stadt – unaufgeregt, nah bei den Menschen, die dort leben, und ohne dabei in einem Stadtführer aufzutauchen. Der „Stern“ jedoch ist auf die beiden aufmerksam geworden. In seiner aktuellen Ausgabe beschreibt der Artikel „Goethes wilde Enkel“ bemerkenswerte Weimarer Menschen und Orte jenseits der üblichen Sehenswürdigkeiten und nimmt dabei die Arbeit unserer Weimarer Projektakteur*innen genauer unter die Lupe. Wir freuen uns mit ihnen über diese mediale Aufmerksamkeit!

Hier geht’s zum Artikel

Unser Weimarer Projekt Studio Mosaik des Gaswerk Weimar e.V. ist mit seiner Mobilen Bildungswerkstatt nicht nur im Quartier unterwegs. Im Rahmen des städtischen Kunstfests war das Team mit seinem voll beladenen Traktor zu Besuch auf dem Weimarer Theaterplatz. Der Bau- und Spiel-Workshop lud Kinder, Jugendliche und andere Interessierte ein, Handwerk selbst zu erleben, mit den eigenen Händen etwas zu gestalten und sich damit aktiv in die Stadt(teil)gestaltung einzubringen.

Unter dem Motto „Wir gestalten Stadtteilmöbel und Spielzeug für den Theaterplatz“ wurde sich dem Material Holz gewidmet und gemeinsam gearbeitet. Mit voller Motivation sind die Kinder und Jugendlichen ans Werk gegangen und haben schließlich etwas Eigenes geschaffen, das Bestand hat: entstanden sind tolle „Lümmelbänke“, die den Theaterplatz verschönern und zum Verweilen einladen.

Eine tolle Aktion der Mobilen Bildungswerkstatt!

Unser Weimarer Projekt Studio Mosaik ist künstlerische Werkstatt und soziokulturelles Zentrum in einem. Hier findet partizipative Stadtteilarbeit für Jung und Alt statt: mit einfallsreichen Aktionen und Workshops werden Anwohner*innen jeder Herkunft und jeden Alters eingeladen, sich kreativ einzubringen und ihr Stadtviertel aktiv mitzugestalten.

Anlässlich des Geburtstagsjubiläums des Künstlers und Segelbootliebhabers Lyonel Feininger, führt das Projekt des Gaswerk Weimar e.V. mit Kindern und Jugendlichen einen Bau-Workshop der besonderen Art durch: „wir bauen ein Segelboot!“

Der Workshop bringt den Kindern und Jugendlichen das Werk Feinigers näher und gibt ihnen Raum und Möglichkeit ihren eigenen Stil zu entdecken und sich zu verwirklichen. Aus Holz, Farben, Leinwänden und Licht-Projektionen sind an zwei Wochenenden voller Arbeit und Spaß am Werken beeindruckende Segelboote entstanden. Rumpf und Mast wurden jeweils aus Holzlatten gebaut, die Segel wurden aus Leinwand hergestellt und bemalt.

Präsentiert werden die Segelboote am 17.07.21. Zum 150. Geburtstag Feiningers laden Studio Mosaik und die Stadt Weimar zu einem Sommerfest ein mit Spielen, Aktionen, Musik, Ausstellungen… und zwei tollen Segelbooten!

 

Die kreativen Boxen unseres Weimarer Modellprojektes „Studio Mosaik“ gehen in die nächste Runde: Dieses Mal dürft ihr sticken. Gegen das Wintergrau, gegen den Corona-Blues. Lasst den Frühling herein und frische, bunte Farben erstrahlen! Meldet euch zur Teilnahme bis zum 18.03.2021 HIER an.

Weitere Informationen findet ihr in dem Original-Aufruf:

+++++

Weimar-West blüht auf – Stick mit!

Nach dieser langen Winterzeit und dem vielen vielen Weiss-Grau,
fühlen wir uns nach … Farben.
Also holen wir uns knallbunte Farben ins Haus bzw. wir senden sie zu euch nach Hause:
Aufgewacht, es ist Zeit für den Frühling. Wir mach den Weg frei für Frühlingsgefühle und freuen uns euch unsere neue MOSAIK BOX vorzustellen.

Diesmal widmen wir uns einem alten Handwerk – der Stickerei.

Unter der Leitung von Claudia Köcher, aus dem Hut- und Textilatelier Die Zwillingsnadeln www.die-zwillingsnadeln.de, werden wir gemeinsam zum Thema „Wir blühen auf – Weimar-West blüht auf!“ sticken, sticken, sticken.

Der Workshop ist für jung und alt, für Anfänger und Profis und er ist kostenfrei.

Wir wissen ja nicht wie lange der Lockdown sich hinziehen wird bzw. Lockdown hin Lockdown her:
STICKEN KANN MAN ÜBERALL UND JEDERZEIT – also STICK MIT!

* * * Bestell dir eine Mosaik Box * * * Workshop im Karton für zu Hause * * *

WIE BEKOMME ICH EINE MOSAIK-BOX?
WAS IST WICHTIG  FÜR DIE BESTELLUNG?

Wenn Du Er Sie Es Interesse habt, bei unserem Stick-Workshop mitzumachen, dann meldet euch an bzw. bestellt euch eure BOX unter
info@studiomosaik.de

ANMELDUNG, RESERVIERUNG, BESTELLUNG bis 18. MÄRZ 2021.

Bitte gebt in der Bestell-Mail euren
vollständigen Namen und eure Anschrift mit Telefonnummer an.
(Die Anschrift ist wichtig, damit wir die BOX vorbeibringen können, für die Organisation der Abholung/Rückgabe wäre eine Telefonnummer sehr hilfreich)

WIE VERLÄUFT DER ARBEITSPROZESS?
WIE IST DER KONTAKTLOSE WORKSHOP-ABLAUF?

1) Kontaktlos: VIDEO TUTORIAL
Der Workshop im Karton ist ein kontaktloses Angebot, d.h. wir stellen auf unserer Mosaik-Pinnwand das Video-Tutorial (die Video-Anleitung) online bereit. Dieses Video könnt ihr ganz bequem zu Hause anmachen und ihr werdet Schritt für Schritt vom Workshop-Leiter geführt. Videos können auch über Web-Transfer-Services oder über WhatsApp erhalten werden. Zudem befindet sich in der Box auch eine Anleitung in Papierform, für diejenigen, die kein Internet haben. Je nach „digitalen“ Möglichkeiten und je nach Interesse, würden wir an einem Samstag Nachmittag ein Online-Stick-Kaffee-Klatsch-Treffen organisieren.
(Ein Termin hierfür wird erst bei Nachfragen und Reservierungen kommuniziert)

2) Nachdem eure Bestellung eingegangen ist, eure persönliche „Workshop-Box“ fertiggestellt wurde,
wird die Box an eure Anschrift geliefert oder ihr holt die Box ganz einfach im Gaswerk Weimar (Schwanseestraße 92) ab. Ihr arbeitet, werkelt, schafft und haltet uns auf dem Laufenden. Wir kommen wieder ins Spiel, wenn ihr mit eurem Werk fertig seid. Denn eure Stick-Werke werden von uns wieder eingesammelt.

Wir haben noch was vor:, dokumentieren und auch natürlich im Sommer ausstellen.

3) AUSSTELLUNG – GESAMTWERK
Am Ende, so hoffen wir, haben wir ganz viele gestickte Blumen. Die entstandenen Stick-Blumen möchten wir zu einem Flickenteppich zusammenlegen und in einer Ausstellung präsentieren.

4) Wir blühen auf – Stick mit!  THEMA – MATERIAL – WERKZEUG

Wir möchten mit dem Stick-Workshop einen kleinen kreativen Beitrag zum Thema „Weimar-West blüht auf“ leisten. Da es noch nicht möglich ist, draußen zu arbeiten, wollen wir uns dem Thema Blumen mit diesem wunderbaren alten Handwerk nähern. Wir wollen loslegen,  uns mit bunten Farben umgeben / auseinander-setzen und handwerklich arbeiten. Jede Box beinhaltet das notwendige Material: Garn (verschiedene Farben), Rahmen bespannte mit Leinen und Nadeln. Die Workshop-Leiterin wird für Anfänger die Motive auf den Leinenstoff vorzeichnen. Profis, die frei arbeiten möchten, können gerne leere Rahmen bekommen.

Die Corona-Pandemie hat Einfluss auf viele Bereiche des Lebens. Neben der Frage, wie es zum jetzigen Zeitpunkt mit Blick auf den Lockdown weitergehen soll, beschäftigt viele von uns die Frage, welche gesamtgesellschaftlichen Veränderungen die Pandemie mit sich bringen wird. Wird es eine Zeit „nach Corona“ geben? Wie wird die Welt dann aussehen? Können wir Relikte der „alten Zeit“ herüberretten? Welche Veränderungen werden bleiben?

Unser Modellprojekt „Studio Mosaik“ des Gaswerk Weimar e.V. möchte es wissen und ruft euch dazu auf, eure Vision für 2030 in Form eines Videos mit ihnen zu teilen. Die Videos sollen in einer virtuellen Ausstellung im Internet und, sobald es wieder möglich ist, analog im Gaswerk Weimar ausgestellt werden.

Wie es geht, verrät der nachstehende Aufruf:

+++++

Wie stellt
Ihr Euch die
Zukunft vor?

HALLO DU, HALLO IHR

Wir sind interessiert an Euch, Euren Meinungen und Vorstellungen. Wie könnte das Jahr 2030 werden? Was sind Eure Gedanken hierzu? Schick uns ein Video mit Deiner Botschaft für die Zukunft an Dich selbst, an Weimar West, an Weimar oder an die ganze Welt.

AUSSTELLUNG
Wir stellen Eure Videos aus. Zuerst einmal in einer virtuellen Ausstellung im Internet. Und sobald es wieder möglich ist, in einer öffentlichen Ausstellung im Gaswerk.

ZUSTIMMUNG
Damit wir Eure Botschaft auch präsentieren dürfen, benötigt der Gaswerk Weimar e.V. die Erlaubnis. Mit Einreichung (hochladen) Deines Videos stimmst Du der Veröffentlichung / uneingeschränkten Nutzung im Rahmen unserer Ausstellungen zu.

Dein Video kannst du hier hochladen.

WEITERE UPLOAD-MÖGLICHKEITEN
Bei WhatsApp, Telegramm oder Signal musst Du zuerst unsere Nummer 01767729180 zu Deinen Kontakten hinzufügen. Dann kannst Du uns dort Dein Video schicken.

Oder Du schickst uns Dein Video per Mail an:
studiomosaik2030@gmail.com

NOCH WAS
Für die Ausstellung planen wir Schildchen mit Euren Namen neben den Monitoren anzubringen. Schreib uns doch bitte nachdem Du Dein Video hochgeladen hast eine Mail an: studiomosaik2030@gmail.com mit deinem Vornamen und Nachnamen und optional noch den Titel deines Videos. Vielen Dank.

Macht mit!
Wir freuen uns.