Lesetipp

50 Jahre Städtebauförderung

Seit 1971 hat die Städtebauförderung Aufwertung und Wandel im Quartier möglich gemacht. Eine neue Publikation veranschaulicht nun an Beispielen, wie Städtebauförderung die Lebensqualität in Bezirken nachhaltig verbessern konnte. Wie haben sich die Bedarfe im Lauf der Jahre verändert und wie konnte zu mehr sozialer Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Ökologie gefunden werden? Welche Ziele wurden bereits erreicht, […]

UTOPOLIS Newsletter

Ihr wollt mehr erfahren über soziokulturelle Arbeit im Quartier? Ihr fragt euch, wie es auch während der Pandemie gelingt, Menschen zu erreichen und künstlerisch-kreativ zusammenzubringen? Dann ist unser neuer Newsletter genau das Richtige. Wir berichten von neuen kontaktfreien Methoden in der soziokulturellen Arbeit, den Herausforderungen und Erfolgen während der Pandemie und geben Ausblick auf hoffentlich […]

Zweite Ausgabe von „Der Sand“ erschienen

Bei unserem Modellprojekt „Die Wüste lebt!“ der Färberei Wuppertal e.V. ist der Name Programm. Gerade ist die zweite Ausgabe der von ihnen publizierten Stadtteilzeitung erschienen, die passenderweise den Namen „Der Sand“ trägt. Die neue Ausgabe steht unter dem Motto „Vielleicht!“ und beschäftigt sich mit dem Thema Wandel. „Es geht um Veränderungen in unserer Wahrnehmung, in […]

Die neue SOZIOkultur ist da! Mit Beitrag des Flensburger Modellprojekts

Die neue Ausgabe der SOZIOkultur widmet sich der Soziokultur in ländlichen Räumen. Im urbanen Kontext nimmt die Soziokultur einen festen Platz ein, aber auch auf dem Land ist sie längst fest verwurzelt. Als Ort für Begegnung und Bildung, Kreativität und Kunst ist sie oft der einzige kulturelle „Player“ vor Ort. Unser Flensburger Modellprojekt „Transformation in […]

„Lookbook“ des zeitraumexit e.V. erschienen

Während des ersten Lockdowns rief unser Mannheimer Modellprojekt „Social Body Building“ des zeitraumexit e.V. die Nachbarschaft per Videobotschaft dazu auf, ihre Gedanken und Erfahrungen über und während der Pandemie künstlerisch zu verarbeiten und diese in dem soziokulturellen Zentrum einzureichen. Die Einreichungen konnten vielfältig sein und von Texten, Zeichnungen, Videos, Sprachnachrichten usw. reichen. Das Projekt wollte […]

Publikation zur Stadtentwicklung in den 2010er-Jahren erschienen

Die zweite Dekade dieses Jahrhunderts ist eingebettet in zwei weltweite Krisen: die im Jahr 2008 beginnende Wirtschaftskrise sowie die seit Anfang 2020 wütende Corona-Pandemie. Zwischen diesen beiden Zäsuren erlebte Deutschland ein Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum sowie steigenden Wohlstand. Doch auch Verkehrsprobleme, Krisen auf den Wohnmärkten und eine veränderte Beteiligungskultur waren prägend für dieses Jahrzehnt. Das Institut […]

Mehr urbane Wildnis wagen

Eine triste Monokultur in den Städten lässt die Gesellschaft immer weiter voneinander segregieren. Es gibt kaum Platz für kulturelle Wildnis, Partizipation und Co-Kreation. Warum urbane Räume aber Gemeingüter und geistige Freiräume brauchen, legt Davide Brocchi in seinem Essay „Mehr urbane Wildnis wagen“ dar. Der Text basiert auf seinem Vortrag bei der Denkwerkstatt des Bundesweiten Ratschlags […]

Im Spreewald zuhause

…ist unser Lübbenauer Modellprojekt „kultur.lokal.machen“ des Kulturhofs Lübbenau e.V. In der gleichnamigen Stadtteilzeitschrift der Lübbenauer Wohnungsbaugenossenschaft GWG wird das Projekt nun genauer vorgestellt. Bereits stattgefundene Aktionen kommen dabei ebenso zu Wort wie ein kleiner Ausblick über zukünftige Projekte. Wenn ihr Interesse habt und an der ein oder anderen Veranstaltung teilnehmen wollt, dann schaut doch mal […]

Die neue SOZIOkultur ist da! Mit Beitrag des Mannheimer Modellprojektes

Häuser, in denen man sich treffen, lachen, tanzen, Kunst erleben und kreativ sein kann, sind gerade jetzt im Lockdown Sehnsuchtsorte. Ihnen, der bewährten Basis und Hülle soziokultureller Arbeit, widmet sich die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur. Unser Mannheimer Modellprojekt „Social Body Building“ des zeitraumexit e.V. hat mit „Das Foyer“ einen Begegnungsraum im Quartier geschaffen. Der Verein […]