13.11.2019

Vernetzung

Digitale Nachbarschaftsplattform nebenan.de

Von: DANA MILOVANOVIC

nebenan.de ist mit derzeit 1,3 Millionen aktiven Nutzer*innen (Stand Oktober 2019) Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbar*innen. Als digitales Werkzeug fördert nebenan.de den unkomplizierten Austausch in der Nachbarschaft und leistet damit einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt. Ziel ist es, Nachbarschaften in lebenswerte Orte zu verwandeln, an denen wir uns zu Hause fühlen.

nebenan.de wird von der Good Hood GmbH mit Sitz in Berlin betrieben und wurde 2015 gegründet, um der zunehmenden Anonymität in der Gesellschaft entgegenzuwirken und Nachbar*innen auf digitalem Weg zu mehr echter lokaler Gemeinschaft zu verhelfen.

nebenan.de spiegelt das Ökosystem Nachbarschaft wider: Private Nachbar*innen, gemeinnützige Organisationen, lokale Gewerbe sowie kommunale Akteure treten über die digitale Nachbarschaftsplattform miteinander in Austausch.

Private Nachbar*innen sind die Basis des lokalen Miteinanders. Über Alters- und Einkommensgrenzen hinweg helfen sie einander im Alltag, nutzen Ressourcen gemeinsam, finden Anschluss und ergreifen für ihr Viertel die Initiative. Der Austausch über die Plattform (https://nebenan.de) führt zu Begegnungen im echten Leben. Das stärkt das Vertrauen und die Zugehörigkeit.

Gemeinnützige Organisationen sind das Rückgrat unserer Zivilgesellschaft. Sie sorgen für den lokalen Zusammenhalt, begegnen sozialen Missständen und fördern die Belebung des Viertels. Das Organisationsprofil (https://organisation.nebenan.de) verhilft ihnen zu mehr Sichtbarkeit. Sie informieren die Nachbar*innen so über ihr Engagement, binden sie ein und finden neue Mitstreiter*innen.

Lokale Gewerbe sind elementar für einen funktionierenden Alltag der Nachbar*innen und werden von privaten Nachbar*innen als wichtiger Teil der Gemeinschaft wahrgenommen. Gleichzeitig sind Stammkund*innen aus der Umgebung besonders wichtig für lokale Gewerbe. Diese erreichen sie durch ihre Präsenz bei nebenan.de. Win-win sozusagen (https://gewerbe.nebenan.de).

Kommunale Verwaltungen wünschen sich mehr Beteiligung und Nachbar*innen mehr Mitbestimmung. Bei nebenan.de erreichen Städte und Gemeinden ihre Anwohner*innen auf hyperlokaler Ebene. Direkt und bürgernah können sie über das Organisationsprofil (https://organisation.nebenan.de) Nachbar*innen über relevante stadtpolitische Neuigkeiten informieren und das bürgerschaftliche Engagement im Viertel fördern.

Autor*innen

  DANA MILOVANOVIC nebenan.de

Ähnliche Artikel

 
04.10.2022
Vernetzung, Workshop und Aktionen

Skate and Chill geht in die nächste Runde

Bereits im letzten Herbst rief unser Lübbenauer Projekt kultur.lokal.machen einen Kreativ- und Fanworkshop für alle Skateboardliebhaber*innen ins Leben, der auf große Begeisterung gestoßen ist. Und so wurde auch in diesem Jahr der Skateplatz wieder für tolle Kreativangebote genutzt und zum [...]

Mehr lesen
 
19.09.2022
UTOPOLIS vor Ort, Vernetzung

Netzwerktreffen in Lübbenau

Wir gönnen uns keine Verschnaufpause, sondern sind direkt nach unserer UTOPOLIS Jahreskonferenz gemeinsam mit unseren Akteur*innen der 16 Modellstandorte geradewegs zu unserem Brandenburger Projekt kultur.lokal.machen gefahren! Denn dort fand unser zweites Netzwerktreffen 2022 im Kulturhof Lübbenau statt. Nach einem spannenden [...]

Mehr lesen
 
08.09.2022
UTOPOLIS vor Ort, Vernetzung

Utopolis unterwegs in Mannheim

Sonne satt, spannende Quartiersrundgänge und jede Menge Gesprächsstoff: zur Bereisung zweier Modellprojekte aus der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt „Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ hat es uns gestern an Rhein und Neckar verschlagen. Gemeinsam mit dem Modellprojekt der Bundeszentrale für Verbraucherschutz [...]

Mehr lesen
 
29.08.2022
Vernetzung, Workshop und Aktionen

„social sunday“ von und mit der Nachbarschaft

Die Anwohner*innen des Mannheimer Stadtviertels Jungbusch sind bunt und vielfältig. Um sie für gemeinsame Aktivitäten und Austausch zusammenzubringen, hat sich unser Mannheimer Projekt social body building etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Fest von der Nachbarschaft für die Nachbarschaft, zum Mitgestalten [...]

Mehr lesen