Im November berichteten wir euch vom neu erschienenen Corona-Tagebuch unseres saarländischen Projekts LightUp! Neunkirchen.
In dem berührenden Tagebuch berichten Quartiersbewohner*innen von ihrem Leben in Pandemiezeiten, ihren Gedanken, Sorgen und Ängsten, aber auch von Optimismus und neuen Chancen. Bislang gab es das Corona-Tagebuch nur als Print-Publikation, nun steht es aber auch es als kostenfreier Flip-Katalog zur Verfügung. Reinschauen lohnt sich!

Wie kann ich mich in der Stadtteilarbeit engagieren? Was machen Muslime eigentlich im Ramadan? Und sind Roma immer noch ein „fahrendes Volk“? Diese und noch mehr Antworten erhaltet ihr ab sofort bei „Eine Runde Neunkirchen“, dem Podcast unseres saarländischen Projekts „Light up! Neunkirchen“ des Kutscherhaus-Vereins. In dem Podcast werden echte Held*innen des Alltags vorgestellt, die ihr unbedingt kennenlernen solltet. Den Auftakt macht der aus Albanien stammende und im Quartier lebende Musiker Nino Deda. In der zweiten Folge wird ein Rentnerpaar vorgestellt, das sich in der Bürgerinitiative Stadtmitte engagiert. Viel Spaß beim Reinhören!

Das saarländische Projekt „Light Up! Neunkirchen“ des Kutscherhauses Neunkirchen e.V. wird seit September letzten Jahres im Rahmen von UTOPOLIS gefördert. Vor genau einem Jahr strahlte der SR in seiner Kultursendung „Wir im Saarland – Kultur“ ein Portrait des Kutscherhauses aus, in dem erste Aktivitäten und Planungen des Projektes vorgestellt werden. Ein Jahr später lohnt sich ein Rückblick!

Die gesamte Sendung kann HIER abgerufen werden. Das Portrait des Kutscherhauses beginnt ab Minute 6.