Autofreies Spielen, Rennen, Hüpfen im Stadtteil

Autofreies Spielen in den Straßen des Quartiers © Europa Zentral

Menschen in der Stadt brauchen Freiraum zum gefahrlosen Spielen, Rennen, Hüpfen und Genießen. Anlässlich der 24. Bremer Straßen-Spiel-Aktion hat unser Bremer Projekt Europa Zentral zum Auftakt für die Einrichtung einer temporären Spielstraße im Quartier ein buntes Spiele- Mitmach- und Begegnungsangebot bereitgestellt. Ob Hula-Hoop-Reifen, Tischtennis, Dosenwerfen oder Straßenkreide  – Kinder und auch Erwachsene konnten sich frei ausprobieren und miteinander in Aktion treten. So konnten nicht nur neue Spiele entdeckt, sondern dabei die ganze Straße als Spielfläche genutzt werden. Auch das Mobile Atelier bot ein buntes Kunstprogramm an.

Aus unterschiedlichen Befragungen der Anwohner*innen im Projekt Europa Zentral, unter anderem dem Jugendvotum „gröpeln statt grübeln“, gingen viele Wünsche und Anregungen zur Gestaltung des Quartiers hervor. Auch Verkehrsberuhigung spielte dabei eine große Rolle. Im Rahmen des Kinderfestes konnte die Nachbarschaft wieder ihre Vorstellungen einbringen und sich über eine positive Entwicklung des Bezirks austauschen.

Autofreies Spielen in den Straßen des Quartiers © Europa Zentral