Projektbesuch im Quartier Trier-Nord

Jean-Martin Solt zeigt seine Kreativräume
Jean-Martin Solt zeigt seine Kreativräume © K. Kalinkus

Kreativräume, voll gepackt mit unterschiedlichen Materialien, gemeinschaftliches Arbeiten in einem Treppenhaus und grüßende Menschen auf der Straße – das waren einige Eindrücke aus dem Projektbesuch im Quartier Trier-Nord.

Unser Projekt KreaPolis von Transcultur e.V. bringt im Trierer Bezirk die Menschen zusammen und aktiviert sie an der Gestaltung ihres Viertels mitzuwirken. Leiter Jean-Martin Solt geht mit vielfältigen Angeboten auf die Bedarfe der Anwohner*innen ein, motiviert sie, selbst kreativ zu werden und zum Austausch zusammenzukommen. Bei einem Rundgang durch das Quartier fällt auf, wie sehr er und das Projekt bereits im Bezirk verankert sind: die Anwohner*innen kennen und grüßen ihn, sprechen ihn an und man plaudert über ein Projekt oder teilt seine Sorgen mit. KreaPolis kann und möchte etwas bewegen im Quartier, auch wenn es Zeit und viel Engagement dafür benötigt. Gute Kooperationen mit anliegenden Schulen, Vereinen oder Initiativen helfen dabei, die Menschen zu erreichen und Bedarfe zu ermitteln.

Zur Zeit entstehen unter anderem eine gemeinschaftliche Wandgestaltung in einem Treppenhaus und eine dritte KreaPolis-Mosaik-Säule. Diese partizipativen Aktionen bringen nicht nur Farbe und Aufwertung in den Bezirk, sondern bieten auch, zusammen mit den zahlreichen Workshops, Freizeitgestaltung, Austausch, Mitwirkung und kreativen Freiraum für die Nachbarschaft.

Wir bedanken uns ganz herzlich für den schönen Tag in Trier-Nord!

Jean-Martin Solt zeigt seine Kreativräume
Jean-Martin Solt zeigt seine Kreativräume © K. Kalinkus