20.11.2019
Rückblick Veranstaltung

Ab ins Quartier mit Hier im Quartier!

Am 14. November 2019 gab es für 15 Interessierte vor Ort in Kassel einen praxisnahen Einblick in das Projekt Hier im Quartier des Kulturzentrum Schlachthof. Nach einer kurzen Besichtigung des Kulturzentrums ging es ins benachbarte Hier-im-Quartier-Büro, um dort über die Ziele des Projektes und bisherige und zukünftige Aktionen ins Gespräch zu kommen. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, das kulturelle Leben in den Kasseler Soziale Stadt-Quartieren Wesertor, Rothenditmold und Nord-Holland (Nordstadt) zu fördern und sichtbarer zu machen. Kultur- und Kunstaktionen im öffenlichen Raum laden Bewohner*innen der Viertel auf niedrigschwellige Weise zum Mitmachen ein. Zum Einsatz kommt dabei auch ein Medienmobil, das im wahrsten Wortsinne das Konzept von Kultur und Kunst als Ausdrucksform eigener Wünsche und Bedürfnisse transportiert. Die ersten Einsätze des Mobils wurden als Einstiegsimpuls in einer Diaschau zusammen mit einer Ausstellung von Fotos, auf denen Anwohner*innen ihre Lieblingsbeschäftigungen im und ihre Wünsche ans Quartier mit viel Spaß nonverbal darstellen, präsentiert.

Live dabei war die Besuchergruppe dann bei der ersten Zusammenarbeit mit einem der Kooperationspartner des Modellprojekts: dem unmittelbar im Quartier beheimateten Fachbereich „Architektur – Stadtplanung – Landschaftsplanung“ der Universität Kassel. Das Master-Seminar „Lebendiger Freiraum: Straße II“ hat die Zielsetzung, den Straßenraum in Kassel zu untersuchen, um dessen Potential an Aufenthaltsqualität herauszuarbeiten und ein funktionierendes Freiraumkonzept zu entwerfen. Eine hervorragend zu UTOPOLIS passende Fragestellung – und so taten sich Studierende und Projektakteure zusammen, um konkret über neue Formen der künstlerischen Nutzung von (ehemaligen) Parkflächen im städtischen Raum nachzudenken und stadtteilbezogen mit Anwohner*innen Parklets zu entwickeln.

Nach einer gemeinsamen Begehung der Nordstadt mit rund 12 Studierenden wurden weitere Standorte des Projekts aufgesucht, darunter Plätze, an denen eine Klanginstallation verortet war und ein Aktivspielplatz, auf dem gemeinsam mit Kindern eine begehbare Skulptur aus Sperrmüllmaterialien entstanden war. Ein herrlicher Ort für ein abschließendes Gruppenfoto! Abends gab es noch die Möglichkeit, im Nachbarschaftstreff Waschhaus eine über das UTOPOLIS-Projekt entstandene Kultur-Kochgruppe kennenzulernen, diesmal mit kulinarischen Beiträgen aus Eritrea. Abgerundet wurde der Tag mit dem Besuch einer Druckwerkstatt, in der Anwohner*innen Siebdrucke erstellen können und in der auf dieser Basis Plakate für zukünftige Veranstaltungen im Stadtteil entstehen. Apropos Veranstaltungen: Das Projekt wird sehr lebendig mit nahezu täglichen Neuigkeiten auf Facebook dokumentiert.


Ähnliche Artikel
 
03.01.2022
Rückblick Veranstaltung

Mummenschanz im Weimarer Bezirk

Traktor, Live-Musik, verkleidete Menschen, Masken – Mummenschanz! Im Sommer startete unser Weimarer Projekt Studio Mosaik die Aktion „wir bauen ein Segelboot!“, anlässlich des Geburtstagsjubiläums des Künstlers und Segelbootliebhabers Lyonel Feininger. Mit einem Mummenschanz feierte der Bezirk im Anschluss nicht nur [...]

Mehr lesen
 
20.12.2021
Rückblick Veranstaltung

Gröpelinger Winterzauber

Mit dicken Jacken und unter 2G-Regeln veranstaltete unser Bremer Projekt Europa Zentral am zweiten Adventswochenende den Gröpelinger Winterzauber. Auf dem festlich geschmückten Gröpelinger Bibliotheksplatz luden winterliche Holzbuden die Nachbarschaft zum Weihnachtsgeschenkeshopping, Essen, Trinken und Plaudern ein. Ob bunte Kramiken, Kunsthandwerk, [...]

Mehr lesen
 
15.11.2021
Rückblick Veranstaltung

Nachbericht zur Revue der Kulturen

3G oder 2G, Probenpausen für die Künstler*innen, Abstandsregeln und Hygieneverordnungen – das Jahr 2021 hielt so einige Hürden bereit, doch als sich der Vorhang für die REVUE der Kulturen unseres Hamburger Projekts Billstedt United hob, entschädigte die überwältigende Spielfreude der [...]

Mehr lesen
 
11.10.2021
Rückblick Veranstaltung

Autofreies Spielen, Rennen, Hüpfen im Stadtteil

Menschen in der Stadt brauchen Freiraum zum gefahrlosen Spielen, Rennen, Hüpfen und Genießen. Anlässlich der 24. Bremer Straßen-Spiel-Aktion hat unser Bremer Projekt Europa Zentral zum Auftakt für die Einrichtung einer temporären Spielstraße im Quartier ein buntes Spiele- Mitmach- und Begegnungsangebot [...]

Mehr lesen