Das TPZ Hildesheim lässt in dem Podcast „Geschichtentausch“ Menschen aus dem Quartier zu Wort kommen. Zu hören gibt es spannende Berichte, Meinungen und Alltags-Impressionen aus der Nachbarschaft. Und alle können mitmachen!

In der Folge „Ekkehard“ erzählt auch der Bezirksbürgermeister der Nordstadt vom Leben im Bezirk während der Pandemie. Er gibt Einblicke in seinen Arbeitsalltag in Corona-Zeiten, spricht offen über seine Hilflosigkeit im politischen Handeln, sieht aber auch Chancen und Möglichkeiten.

Mit dem Podcast-Projekt füllt unser Hildesheimer Projekt  „Nordstadt im Rampenlicht“ eine Lücke, die die Pandemie reißt: der Austausch beim Kaffeekränzchen, in der Kneipe oder beim Sport. Begegnungen fehlen uns und somit die vielen Geschichten, die unerzählt bleiben. Doch gerade weil die Pandemie alle Menschen beschäftigt und vor Herausforderungen stellt, hat jede*r etwas zu berichten. Der „Geschichtentausch“ ist eine tolle und wertvolle Möglichkeit die eigenen Geschichten zu erzählen. Und die sind so bunt und vielfältig wie der Bezirk selbst! Hinhören lohnt sich!

Hier geht’s zum Podcast

Anlässlich des 14. Bundeskongresses zur nationalen Stadtentwicklungspolitik hatte unser Lübbenauer Projekt kultur.lokal.machen des Kulturhofs Lübbenau e.V. die Möglichkeit, sich im Panel „Preis Soziale Stadt“ vorzustellen. Neben der langjährig etablierten Arbeit des Quartiersmanagements Lübbenaus konnte so ebenfalls ein Eindruck der seit 2019 durchgeführten Projekte und Aktionen im Rahmen des Förderprogramms „UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier“ verdeutlicht werden. Mit Blick auf die pandemiebedingten Erschwernisse in der Projektarbeit wurden die Aktionen „Bunte Blumen für Lübbenau“ und „Neustadt leuchtet“ als beispielhaft für analog und kontaktfrei durchgeführte Angebote einem breiten Publikum vorgestellt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr HIER.