Wie bauen wir inklusive, solidarische Gemeinschaften in Nachbarschaften und Stadtteilen?

Diese Frage stellte sich die Montag Stiftung Urbane Räume und lud vom 8. bis zum 10. September 2022 zum Open Space „Gemeinschaft bauen im Stadtteil“ auf den BOB CAMPUS in Wuppertal-Oberbarmen ein. Rund 90 Personen kamen zusammen: Vertreter*innen von Stadtteil-Initiativen aus ganz Deutschland, Mitarbeiter*innen und Kooperationspartner*innen der Initialkapital-Projekte, Aktive aus der BOB CAMPUS Community und das Team der Montag Stiftung Urbane Räume. Auch unser Projekt „Die Wüste lebt!“ der Färberei e.V. war dabei. Die Online-Dokumentation der Veranstaltung ist nun im Netz zugänglich.

Es ging konkret um die Fragen, wie Räume gemeinschaftlich genutzt werden können und wie  die Nutzung koordiniert werden kann. Ein Leitgedanke stand dabei im Vordergrund: Alle Teilnehmer*innen sind Expert*innen ihrer Themen und sollen diese selbstbestimmt, offen und praxisnah in den sogenannten Sessions einbringen und zur Diskussion stellen.

Die Dokumentation gibt die Ergebnisse der Sessions wieder, so wie sie im Open Space festgehalten worden sind. Sie richtet sich an alle, die Gemeinschaften bauen – als Ermunterung zum Vernetzen, als Impuls für die weitere Auseinandersetzung mit den Themen Community Building, Ehrenamt und Diversität im Stadtteil.

Die Dokumentation findet sich hier als pdf-Datei