Die zweite Ausgabe des Stadtteilmagazins „Das Plakazin“ unseres Bremer Projekts Europa Zentral widmet sich den Straßen und öffentlichen Plätzen im Stadtviertel. Viele Jahrzehnte lag im Städtebau der Fokus auf den Verkehrswegen und Autos, so als seien diese die wichtigsten Stadtbewohner. Es wird höchste Zeit, dass die Straßen und Plätze wieder von denjenigen genutzt werden können, die in ihnen und um sie herum wohnen. Das Plakazin #2 berichtet in diesem Sinne von besonderen Orten im Quartier: von schön gestalteten Plätzen, Kiosken, kulinarischen Treffpunkten und verborgenen Orten, die es lohnt wiederzuentdecken und zu beleben. Zusätzlich enthält das Plakazin – das seinen Namen trägt, weil es sich zu einem Plakat auffalten lässt – einen Stadt(teil)plan, um all diese Orte besser zu finden.

Nachdem das Plakazin #2 bereits im Stadtteil verteilt wurde, ist es nun auch online verfügbar

Rap ist ein kraftvoller Musikstil, um individuelle Geschichten, Meinungen und Gefühle auszudrücken. Unser Bremer Projekt EUROPA ZENTRAL von Kultur vor Ort e.V. setzt wöchentlich mit einer Rap-Werkstatt musikalische Impulse zum Selbstausdruck und gegenseitigen Verständnis.

Die jugendlichen und erwachsenen Teilnehmenden erarbeiten dabei mehrere Schritte: von der künstlerischen Selbstreflexion, über die Verbalisierung der erarbeiteten Ideen bis zum technischen Knowhow. Sie lernen ihre Kreativität musikalisch und technisch umzusetzen und sich künstlerisch mitzuteilen. Dabei kann sich die Gruppe gegenseitig Hilfestellung leisten und durch ihre Texte besser kennenlernen. Die selbst kreierten Songs werden mit professioneller Aufnahmetechnik aufgezeichnet und können anschließend online veröffentlicht werden.

Das multikulturelle Liegnitzquartier stärkt mit diesem vielschichtigen Workshop nicht nur musikalisches Bewusstsein, sondern auch die interkulturelle Kompetenz im Bezirk und fördert Offenheit und den Abbau von Vorurteilen.

Ein nachfolgender Workshop zeigt, wie der eigene Song verbreitet und vermarktet werden kann. Dabei werden unterschiedliche Streaming-Plattformen besprochen und technische wie auch rechtliche Fragen erläutert.

Hier geht’s zu den Songs