Instru Mental Gespinst – Finissage zur Installation der RaumZeitPiraten in Wuppertal

© Max Höllwarth

 

Samstag. 1. Februar 2020, 17:00 Uhr, Kunst-Kiosk, Wichlinghauser Str. 29a, 42777 Wuppertal

Verschiedene ausgediente Musikinstrumente wurden ihrer bevorstehenden Entmaterialisierung entrissen und zu einem elektromechanischen, audiovisuellen Orchester versponnen. Durch licht-, klang- und bewegungssensitive Motoren und Sensoren spielen sich die präparierten und modifizierten Instrumente gegenseitig und treten in einen berührungslosen, spielerischen Austausch mit ihrer Umgebung.

Zur Finissage werden die RaumZeitPiraten mit einem speziell präparierten Instrument und kleinen mobilen Licht-Installationen in Wichlinghausen aufschlagen. Die Musikerin Franzi Rockzz wird mit dem Orchester akustisch in Kontakt treten. Mit einer Interventionen der Mobilen Oase werden die RaumZeitPiraten und Instru Mental Gespinst verabschiedet.

Eine Aktion im Rahmen des Projekts „Die Wüste lebt!“
Träger ist die Färberei e.V. gefördert durch das Modellprojekt „UTOPOLIS-Soziokultur im Quartier“ im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt „Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat und der Beauftragten für Kultur und Medien

In Kooperation mit dem Kunst-Kiosk

© Max Höllwarth