Graffiti-Jam

Format:   Aktion im öffentlichen Raum, Workshop
Thema:   Graffiti, Urban Art
Zielgruppe:   Kinder und Jugendliche
Alter:   Ab 5 bis 20 Jahre

Eine Wand für uns!

Das Wichtigste am Gaffiti-Jam ist eine Wand, die nicht nur an Aktionstagen besprayt werden darf, sondern allen Jugendlichen der Stadt als freie Graffiti-Wall in Selbstverwaltung zur Verfügung steht. Das kann beispielsweise eine Turnhallenwand oder die Wand eines Fahrradhäuschens sein. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die eine neue kreative Beschäftigung ohne Kursbindung suchen oder bereits Erfahrung haben und ihre Skills im Austausch mit den Coaches verbessern wollten. Die Einweihung der Wand findet im Rahmen einer Feier mit DJ und Rapper*innen als GRAFFITI JAM statt. Die Aktion erweckt viel Aufmerksamkeit im Quartier und lockt somit auch mögliche neue Kooperationspartner*innen an.

Elemente

Ziele

Kreativ sein, sich ausdrücken können, wann und wie die Kinder und Jugendlichen es wollen

Team

Die Aktion sollte von ein oder zwei erfahrenen Coaches oder Workshopleiter*innen begleitet werden, die aus der Urban Art-Szene kommen

Ort

Outdoor, denn urbane Kunst will gesehen werden!

Hardware

Benötigt werden Graffiti-Cans und Caps, die online bestellt werden können. Farbe und Rollen für den Voranstrich, Blöcke und Bleistifte für Vorskizzen. Wichtig ist außerdem ein Müllsack. Eine Bierbankgarnitur zum Anfertigen von Skizzen oder für die Pause. Ggf Getränke

Budget

Für eine Gruppe von zehn Teilnehmenden benötigt man ca. 600 - 800€ für das Material plus ein Honorar für die Coaches. Für den Jam kann zusätzlich ein Honorar für DJ und Rapper*innen eingeplant werden.

 

Tipps

Die Wand verändert sich- check-up!

Schaut euch die Wand immer mal wieder an. Liegt irgendwo Müll rum, kommt es schnell zu Ärger mit den Wandbesitzer*innen! Auch muss gecheckt werden, ob die Wand zwischen den Workshops noch einmal vorgestrichen werden muss.

Kooperationspartner*innen finden

Die Workshops können gut über Einrichtungen und Vereine für Kinder und Jugendliche beworben werden.

Offenes Workshop-Konzept

Die Aktion kann als offener Workshop stattfinden, bei dem Passanten und Interessierte spontan mitmachen können. Dafür benötigt man etwas Puffer bei den Materialien

Galerie