Im Rahmen der Frühjahrsakademie des Forums Seniorenarbeit bot das von UTOPOLIS geförderte Projekt Die Wüste lebt! der Färberei Wuppertal einen gemeinsamen Workshop mit dem Kompetenzzentrum kubia an.

Die Plattform kubia stärkt kulturelle Bildung im Alter und Inklusion in Nordrhein-Westfalen. Sie bietet Programme für inklusive Kulturarbeit, Kulturgeagogik, fördert den Generationendialog und die Kulturteilhabe älterer Migrantinnen und Migranten. Imke Nagel ist Bildungsreferentin und Kulturpädagogin bei kubia und hat anlässlich der Frühjahrsakademie einen Artikel veröffentlicht, der die Arbeit von Die Wüste lebt! schön in den Blick nimmt und verdeutlicht wie wertvoll Kunst und Kultur für Begegnung, Austausch und Lebendigkeit im Quartier ist.

Hier geht’s zum Artikel

Besonders die sogenannte „Risikogruppe“ muss derzeit vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus geschützt werden. Das bedeutet für die ältere Bevölkerung: weniger Besuche von Angehörigen und Freunden – und damit oft ein stärkeres Abgeschnittensein von der Außenwelt. Um Senior*innen eine Freude zu machen, schenkt unser Projekt „kultur.lokal.machen“ des Kulturhofs Lübbenau e.V. ihnen Kunst – und zwar die der Anwohnerschaft. An drei Orten in Lübbenau werden Postkarten zur Abholung bereit gestellt, die von den Nachbar*innen kreativ gestaltet und anschließend an denselben Orten bis zum 3. Juni wieder abgegeben werden können, bevor sie schließlich in zwei Pflegeheimen der Stadt landen. Weitere Infos wie die genauen Abhol- und Abgabestellen findet ihr HIER. Also: Bastelutensilien rausgekramt und los geht’s!