Kennt ihr auch die in der ganzen Wohnung kreuz und quer herumliegenden PET-Flaschen, weil ihr mal wieder vergessen habt, sie beim nächsten Einkauf mitzunehmen und wegzubringen? Lasst sie doch einfach in eurer Wohnung und macht etwas Schönes daraus! Beim Online-Workshop „Aus alt mach Style“ unseres Neunkirchener Modellprojektes „Light up! Neunkirchen“ erklärt euch Yvonne Braschke, wie ihr die leeren Flaschen sinnvoll und stylisch weiterverwenden könnt. Der Workshop findet bereits am 19. Februar um 16:30 Uhr statt – also hier schnell anmelden! Weitere für den Workshop benötigte Materialien bekommt ihr vom Kutscherhaus Neunkirchen zugeschickt.

Der Aufruf in ganzer Länge:

+++++

Aus Alt macht Style geht in die nächste Runde! Bei unserem neusten Online-Workshop am 19. Februar um 16:30 Uhr zaubert ihr zusammen mit Yvonne Braschke eure eigenen kreativen Mäppchen. Was ihr dazu braucht? Nur 2 gleichroße PET Flaschen. Alles andere an Material bekommt ihr von uns zugeschickt. Also schnell anmelden unter: info@lightup-nk.de

+++++

Alle, die beim Online-Workshop nicht mit dabei sein konnten, können sich das Tutorial auf YouTube anschauen.

Aus zwei PET-Flaschen wird ein stylisches Mäppchen! Ihr braucht dafür

Viel Spaß beim Umstylen!

Was trotz oder gerade wegen der ganzen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften in Zeiten von Corona möglich ist, zeigt unser Projekt LIGHT UP! Neunkirchen des Kutscherhaus-Vereins aus dem Saarland. Innerhalb weniger Tage stellten sie ein komplett neues Online-Angebot auf die Beine, das nunmehr, nach zwei Monaten Kontaktsperre, gut gefüllt ist. Ob Gute-Nacht-Geschichten für die Kleinen oder Musik und Tanz für die Großen: hier ist für jeden etwas dabei. Das Besondere: Viele Beiträge stehen zusätzlich auf Arabisch zur Verfügung. Doch auf dem YouTube-Kanal des Kutscherhauses könnt ihr nicht nur schöne Kunst genießen, ihr könnt auch aktiv mitmachen: neben Gesangs-Workshops und Workouts der ganz besonderen Art findet ihr hier auch den Bastel-Kanal „Shaymaa, Tuka, Joud & DU! – nie wieder Langeweile“, der von drei syrischen Mädchen geleitet wird.

Mehr Informationen zur digitalen und kontaktlosen Kulturarbeit des Kutscherhauses findet ihr in dem Artikel „Unsere Zeit besteht aus Gold“ der Saarbrücker Zeitung, den ihr HIER nachlesen könnt.