Expertise

JOCHEN MOLCK

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Jochen Molck lehrt an der Hochschule Düsseldorf im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Kulturarbeit / Soziokultur und arbeitet dort im Forschungsprojekt Community Work / Community Music. Er hält am ersten Tag die Keynote „Blick nach vorne – Neue Räume in der Soziokultur“
20 Jahre leitete Jochen Molck das Kulturzentrum zakk in Düsseldorf. Kulturpolitisch engagiert ist er u.a. im Vorstand Fonds Soziokultur, Arbeitsausschuss LAG Soziokultur NRW  sowie im Rat der Künste der Landeshauptstad Düsseldorf. Regelmäßig publiziert er zu Kulturthemen und berät andere Kultureinrichtungen.

KRISTINA RAHE

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Kristina Rahe ist Projektleitung bei „UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier“. Auf der Konferenz wird sie die Teilnehmer*innen mit einem kurzen Input begrüßen.
Kristina Rahe ist Diplom-Pädagogin und seit 2013 beim Bundesverband Soziokultur e.V. tätig. Zuvor hat sie bei diversen Programmen gegen Rechtsextremismus, u. a. bei der Bundeszentrale für politische Bildung, sowie als Bildungsreferentin für Medienpädagogik und Kulturelle Bildung gearbeitet.

SABINA BACHMANN

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Sabina Bachmann betreut am ersten Tag den Yoga Space und sorgt für Ausleich und innere Ruhe für den geschäftigen Konferenz-Tag.
Sabina Bachmann ist zertifizierte Yogalehrerin und bietet neben Vinyasa Flow-, Yin- und Faszienyogastunden regelmäßig Büro- und Konferenzyoga für Unternehmen an. Nach ihrem Studium der Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin fand sie ihren Berufseinstieg bei einem größeren Projektträger zunächst als Bereichsleitungs- und Projektassistenz und später als Assistenz der Geschäftsführung. Nun hat sie ihre pädagogischen Wurzeln aus dem Studium wieder aufgegriffen und arbeitet hauptberuflich als Sozialpädagogin in einer therapeutischen Kinderwohngruppe sowie freiberuflich als Natur- und Erlebnispädagogin. Yoga ist für Sabina selbst ein perfekter energetischer und körperlicher Ausgleich, weshalb sie es so gern an Menschen weitergibt, die diese Wirkung ebenso in ihren (Berufs-)Alltag integrieren möchten. www.latecatyoga.org

EVA BUSCH

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Eva Busch ist freie Kuratorin und Kulturarbeiterin aus Bochum. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 7: Gemeinsame Projektentwicklung.
Eva Busch interessiert sich in ihren Projekten für machtkritische Erinnerungsarbeit, Differenz und Möglichkeiten des Gemeinsamen. Sie ist mit ihrer Praxis vor allem im atelier automatique (Bochum) verortet. Hier realisierte sie in den vergangenen Jahren in verschiedenen Konstallationen zahlreiche Projekte, darunter Begegnungsräume, Archivausstellungen, Vortragsreihen, Schaufensterausstellungen, und Nachbarschaftsgespräche. Darüber hinaus ist sie als Teil des Vorstands in die alltägliche Organisation eingebunden.

FLORIAN WALLRAB

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Florian Wallrab  sorgt am ersten Tag für für Musik und  gute Stimmung auf dem Konferenz-Dancefloor und der Lounge.
Er studierte in Jena und Roskilde Soziologie und Global Studies. Seit 2020 arbeitet er für den Bundesverband Soziokultur e.V. im Programm NEUSTART als Förderreferent und Finanzadministrator. Abseits des Arbeitslebens gibt er sich gänzlich seiner Leidenschaft, der Musik, hin. Als DJ und Rapper gestaltet er den subkulturellen Raum Berlins aktiv mit: Veranstaltungen, Rap-Workshops und Open-Vinyl Sessions für unvoreingenommene Partizipation im Quartier und darüber hinaus.

ANNE KESSLER

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Anne Keßler leitet das Referat Soziale Stadtentwicklung; ESF im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Am ersten Tag wird sie zur Eröffnung der Konferenz ein persönliches Grußwort sprechen.
Anne Keßler studierte Architektur in Weimar, Berlin und Göteborg. Im Bundesbauressort war sie u.a. in den Bereichen Vergaberecht und Baukultur tätig. Seit 2019 begleitet sie im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie „Soziale Stadt – Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ das Modellprogramm Utopolis.

CORINNE EICHNER

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Corinne Eichner ist Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Soziokultur e.V.  Sie gibt am ersten Tag einen Impulseinblick in das Konferenzthema aus soziokultureller Perspektive.
Corinne Eichner studierte Soziologie, Journalistik, Politikwissenschaften und Kunstgeschichte in Göttingen und Hamburg und arbeitete in der Erwachsenenbildung, als freie Journalistin und Kulturmanagerin. Seit 2011 ist sie Geschäftsführerin von STADTKULTUR HAMBURG e.V., seit 2018 Mitglied im UTOPOLIS-Fachbeirat.

VIOLET AZIMI

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Violet Azimi Coachin und Medienpädagogin. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 6: Erklärfilme produzieren.
Nach einer Karriere in der TV-Produktion hat Violet Azimi viele Jahre als Dozentin für Marketing an Berliner Schulen gearbeitet. Sie ist außerdem Grafikdesignerin und Wirtschaftswissenschaftlerin

REBECCA END

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Rebecca End ist Lehrende am diakonischen Bildungszentrum Lobetal und ist dort bei der Aus- und Weiterbildung von angehenden Sozialpädagog*innen tätig. Sie leitet am zweiten Tag den Workshop 4: Verschwörungstherorien. Rebecca End ist Medienwissenschaftlerin und Medienpädagogin und hat während der Pandemie einen neuen Ansatz zum Blended Learning entwickelt.

PABLO IENTILE

mehr erfahren >>> schließen <<<<

Pablo Ientile ist Künstler, Illustrator und Motion Designer aus Argentinien, dem Land des Tangos. Er leitet am zweiten Tag den Workshop 2: Ideen visualisieren.
Pablo Ientiles Arbeit ist bunt und inspiriert aus der Welt der Street-Art und Graffiti Kultur. Seine Zeichnungen sind sehr charakteristisch und humorvoll. Er hat für nationale und internationale Marken gearbeitet mit Fokus auf den asiatischen Markt. Aktuell lebt und arbeitet er in Berlin.